Was andere sagen:

„Die Draußenschule ist eines der besten Projekte, die man fördern kann“. Ex-Umweltministerin von Schleswig-Holstein, Dr. Juliane Rumpf

"Solche Unterrichts- stunden in der Draußenschule sind pädagogisch ein Selbstgänger". Ludwig Ritter, Schulleiter Carl-Orff-Schule, Bargteheide (a.D.)

"Es wurde gut eingegangen auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kinder". Andrea v. Pein, Klassenlehrerin im Förderzentrum Albert-Schweitzer-Schule, Bargteheide

Haben Sie Interesse an Fortbildungen zur Draußenschule?

Fortbildungstermine finden Sie unter diesem Link.

ein Bild sagt mehr als tausend Worte...

IMG_1829

Fortbildungen zur Draußenschule

Über die Lehrerfortbildungsinstitute in Hamburg und Schleswig-Holstein und über das Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume in Schleswig-Holstein (BNUR) bieten wir Fortbildungen zum Thema Draußenschule an.
Bei Interesse etwas mehr über diese Unterrichtsform zu erfahren, sind nachfolgend die aktuellen Termine aufgeführt.


Für das Hamburger Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI):

Draußenschule - besser geht´s mit Grundschülern zum realen Ort!
Veranstaltungs-Nr.: 1816U2601 Link zur Online-Anmeldung (TIS)

Datum
: 10.09.2018
Uhrzeit: 15:30 bis 18:30 Uhr
Ort: Schule Ahrensburger Weg, Ahrensburger Weg 12, 22359 Hamburg

Für das Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume in Schleswig-Holstein (BNUR):

10 Jahre Draußenschule in Schleswig-Holstein!
Veranstaltungs-Nr.: 2018-112

Datum
: 11.09.2018
Uhrzeit: 9:30 bis 16:30 Uhr
Ort: Haus am Schüberg, Wulfsdorfer Weg 33, 22949 Ammersbek

Für das Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen in Schleswig-Holstein (IQSH):

Draußenschule - besser geht´s mit Grundschülern zum realen Ort!
Ganztagesveranstaltung inklusive Hospitation bei einer Draußenschul-Klasse
Veranstaltungs-Nr.: HWS0375 Link zur Online-Anmeldung (formix)

Datum
: 25.09.2018
Uhrzeit: 9:00 bis 16:00 Uhr
Ort: Carl-Orff-Schule, Segeberger Str. 1, 22941 Bargteheide


Viele Lerninhalte sind nicht an den Innenraum gebunden. Sie lassen sich oft am realen Ort anschaulicher und handlungsorientierter umsetzen. Die Teilnehmenden erhalten einen Überblick über geeignete Methoden, um im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung unterschiedliche Themen nach draußen verlegen zu können. Neben naturkundlichen Inhalten werden dabei auch Fächer wie Mathematik, Deutsch, Sport und Kunst einbezogen.

Das Lernen im Freien besitzt eine große Schnittmenge mit den Kriterien einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE). Im Rahmen der Fortbildungsveranstaltung sollen diese Übereinstimmungen zwischen Draußenlernen und BNE an praktischen Beispielen deutlich gemacht werden. So können die TeilnehmerInnen ihren eigenen Unterricht mit Elementen des Draußenlernens im Sinne von BNE bereichern.

Die Draußenschule beschreibt ein schulpädagogisches Konzept, bei dem Schulklassen im gesamten Schuljahr einmal pro Woche den Klassenraum verlassen und regionale Natur- und Kulturräume aufsuchen. Die wöchentlichen Draußentage sind Teil der Unterrichtsarbeit und verfolgen neben fachlichen auch soziale Lernziele. Sie leiten sich aus den Inhalten der jeweiligen Lehrpläne ab und ermöglichen ein fächerverbindendes und fachübergreifendes Lernen.

Die Chancen dieser Unterrichtsform werden genauso thematisiert, wie mögliche Stolpersteine und Herausforderungen auf dem Weg zur Draußenschule.
Die Hospitation bei einer Draußen-Klasse, sowie die eigene praktische Umsetzung lehrplanrelevanter Inhalte draußen runden diese Tagesveranstaltung ab.

Was andere schreiben:

Ein Artikel über die Draußenschule im Hamburger Abendblatt aus 2018 ist hier und einer aus dem Jahr 2009 ist hier verlinkt.
Ein Artikel im Stormarner Tagblatt über die Draußenschule findet sich hier (PDF) und ein Bericht zur 10-Jahresfeier (Link)
Ein Bericht aus den Lübecker Nachrichten über den Besuch einer Ministerin ist hier zu finden.
Hier lesen Sie den Bericht einer Lehrerin, die mit Ihrer Klasse in der Draußenschule war.

Förderer, Flyer, Facebook

Förderer
Den Flyer zum Projekt hier als PDF herunterladen (1,1 MB)
facebook
Impressum